Und der HERR sah, dass es gut war ...
Und der HERR sah, dass es gut war ...



Und der HERR sah, dass es gut war ...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/messias

Gratis bloggen bei
myblog.de





H?re meine Worte und lerne ...

Das Schilf stand hoch in jenem Sommer
Als die Amseln dein Fleisch zerissen
Und deine Blicke tr?nengetr?bt
Den Himmel in St?cke schnitten

Die W?rmer verstanden den Spass nicht
Und deine Zweigesichtigkeiten
Waren mehr Wunsch als Verstand

Du hattest alle Zeit
Zu hassen wie ein ungeliebtes Kind
Und doch warst du
Ein Fels an meinem Halse

Hinabgezogen erlernte ich den Schwefel deiner Tr?ume zu atmen
Ich verbrannte t?glich aus Gier
Und Lobpreisung versandete
In deinem Gem?t

Wisse : dein Kreischen war lieblich und
Verhasst
Das Muster deiner Gedanken allumspannend
Ein Netz in dem sich Fliegen verfingen

Wer glaubte dir, als du sagtest die Ratten
Spielten in deinem Ged?rm?
Die W?rmer fielen in deine Gedanken ein
Dein Augapfel ward wie ein tr?ber See
Geziefer nagte an deiner Brust
Die keine Milch mehr gab

Ich trank und verstand
Als ich mich sattgetrunken hatte
Verblich deine Morgenr?te
Und alles wurde verzichtbar
Entsetzlich und ?de

W?stengleich bist du nun
Kein Halm bl?ht auf dir
Keine Blume verl?sst deine Lippen
Du hast dich vergessen und mit dir
Den g?ttlichen Funken

Du bist die Asche geworden
Die die Welt atmen wollte

Ein leeres Gesicht
7.6.05 15:17


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung